Finanzierungen

 

EURO CATS VERMITTELT FÜR ÜBER UNS ZU KAUFENDE KATAMARANE:

  • Darlehen mit Festzins ab 0,80 % p.a. 
    für 5 Jahre und ab 1,17 % für 10 Jahre fest (Stand August 2017), Auszahlung 100 %. Sicherheit erstrangige Eigentümergrundschuld an Immobilie, Wertpapier-Depot oder Lebensversicherung mit Rückkaufwert. Tilgung mindestens 1 %. Sondertilgungen und Laufzeiten von max. 30 Jahren möglich.



  • Darlehen mit Zinssatz ab 2,99 % p.a. (Stand Januar 2020) für Schiffsdarlehen bis 70 % vom Yachtwert. Ihre Yacht dient der Bank als Sicherheit. Laufzeiten von 1 - 12 Jahre. Bis zu 50 % des Yachtwertes kann komplett tilgungsfrei gestellt werden. Sondertilgungen sowie andere Schlussraten und Laufzeiten sind möglich. 



  • French-Leasing 
    (im Deutschen und Französischen Umsatzsteuergesetz gesetzlich geregelt) spart ca. 50 % der Mehrwertsteuer, dabei kann das Schiff unter Deutscher Flagge segeln. "French Leasing" ist geeignet für Kaufinteressenten, die ca. 50 % des Kaufpreises für 5-12 Jahre finanzieren möchten. Dabei werden die Zinsen vollständig aus der Ersparnis bei der Mehrwertsteuer bezahlt. Im Ergebnis eine Finanzierung quasi zum "Nulltarif“.

  • Eine sehr attraktive, maßgeschneiderte Variante des French Leasing 
    für Eigner, die für längere Zeit ausserhalb der EU-Gewässer segeln möchten (z.B. Türkei, Karibik, Weltumsegelung etc.), jedoch vorher eine Zeit z.B. in den EU-Ländern des Mittelmeeres oder Nord- und Ostsee verbringen möchten:

    Mit der Abrechnung der Mehrwertsteuer auf die Leasingraten verhält es sich wie folgt: Grundsätzlich kann jedes Jahr erneut zwischen zwei Besteuerungsarten gewählt werden: Der Pauschal- und der Realversteuerung.

    Die Pauschalversteuerung geht davon aus, dass das jeweilige Verlassen der europäischen Hoheits­gewässer nicht im Einzelnen vom Schiffsführer belegt wird. Die Mehrwertsteuer auf die Leasingraten beträgt in diesem Fall 10%. Um in den Genuss dieser Pauschale zu kommen, reicht die jährliche glaubhafte Versicherung des Schiffsführers aus, dass die Hoheitsgewässer - zeitweise - verlassen worden sind.

    Bei der Realversteuerung muss jeder einzelne Tag außerhalb der europäischen Hoheitsgewässer vom Kunden belegt werden. Die Mehrwertsteuer auf die Leasingraten beträgt dann 0% für alle ausser­halb der Hoheitsgewässer verbrachten Tage und 20% für die Zeit innerhalb des EU-Gebietes. Zum Beleg der Aufenthalte außerhalb der EU eignen sich etwa Liegeplatzrechnungen oder Logbuchaus­züge. Diese Versteuerungsart ist also für alle Kunden vorteilhaft, die die EU-Gewässer im entsprechenden Berichtsjahr für länger als ein halbes Jahr verlassen und sich dauerhaft z.B. in der Türkei, der Karibik oder auf Weltumsegelung befinden.

    French Leasing ist auch für Kaufinteressenten geeignet, die den Kaufpreis aus eigenen Mitteln - ohne Finanzierung -  bezahlen können. Durch die quasi kostenfreie Finanzierung von ca. 50 % der Kaufsumme entsteht ein beachtlicher Liquiditätsvorteil.



Sprechen Sie mit uns über maßgeschneiderte Finanzierungsangebote im Zusammenhang mit dem geplanten Schiffskauf.